Empfang der Königspaare bei Bürgermeister Dr. Christof Bartsch am Sonntag, 09. April 2017
(WP 10. April 2017)

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Stadtvorstandsball in Altenbüren am Samstag, 25. März 2017

Einige Bilder der Veranstaltung

auf der Internetseite der Altenbürener Schützen

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon beim Heimatverein Altenbrilon

Die Ergebnisse des Schießens von Samstag, 18. März 2017 finden sie hier.

Siegerehrung:

Wir gratulieren den Siegern an dieser Stelle ganz herzlich!!!

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon im Briloner Hubertus-Saal

Am Samstag, 05.03.2016, fand das diesjährige Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon im Briloner Hubertus-Saal statt. Der Vorsitzende des Stadtschützenverbandes Brilon, Dietmar Brandenburg, eröffnete das Pokalschießen pünktlich um 17.15 Uhr. Dreizehn von neunzehn Schützenvereinen und -bruderschaften aus dem Stadtgebiet haben an dem Wettkampf teilgenommen und sich einen engen und spannenden Schlagabtausch geliefert. Dabei standen zwei Disziplinen an, die die Schützen meistern mussten: das Bogenschießen und das Luftgewehrschießen. Nachdem einige Schützen punktgleich waren, musste ein Stechen entscheiden, sodass die Siegerehrung erst um 21.30 Uhr stattfand. Letztendlich konnte sich die Mannschaft des Heimatvereins Altenbrilon vor den St. Vitus-Schützen aus Bontkirchen und den Gastgebern der Briloner St. Hubertus-Schützen durchsetzen. Die Einzelwertung gewannen Jan Varnhagen (1.) und Peter Becker (2.), beide aus Altenbrilon. Die Plätze drei bis fünf erhielten ebenfalls Pokale. Diese wurden von Björn Kraft (Wülfte), Josef Becker (Brilon) und Alexander Vrehe (Madfeld) belegt.

Im Wettbewerb der Schützenkönige, der ausschließlich mit Pfeil und Bogen ausgetragen wurde, platzierte sich Stadtschützenkönig Alexander Vrehe aus Madfeld als Erster vor seinen Konkurrenten. Erstmalig fand zudem ein Schießen der ehemaligen Stadtschützenkönige statt, welches Wolfgang Fries gewinnen konnte.

Auch nach den offiziellen Wettbewerben blieben die Schützen noch bis in die Nacht im Hubertus-Saal. Besonders das Bogenschießen wurde in vielen Versuchen weiter ausprobiert. Aber auch an der Theke war noch viel Zeit für Begegnung und Gespräche.

An dieser Stelle gilt allen Gästen ein besonderes Dankeschön!

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Mitgliederhauptversammlung am Samstag, 24. Oktober 2015 in Rixen

Mit einem Präsent verabschiedete Dietmar Brandenburg die beiden Vorstandsmitglieder Fritz Becker aus Scharfenberg und Hans-Rainer Schluer aus Madfeld, besser bekannt als "Else". Fritz Becker legt aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder und Else wohnt derzeit in Rüthen und scheidet aus dem Madfelder Vorstand aus.

Dietmar Brandenburg wurde einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender des Stadtschützenverbandes bestätigt. Zum neuen Geschäftsführer wählte die Versammlung Matthias Neumann aus Hoppecke, neuer Beisitzer wurde Willi Mengeringhausen aus Brilon.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Albert Tilly aus Brilon bewirbt sich bei der Stadtverbandsversammlung 2015 in Rixen für das Amt des Kreisobersts des Kreisschützenbundes Brilon.

Der Stadtschützenverband Brilon sagt ihm die volle Unterstützung bei der Kreisversammlung am 12. März 2016 in Oberschledorn zu. Eventuell werden zu dieser Versammlung Busse vom Stadtverband Brilon eingesetzt.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die neuen Königspaare des Stadtschützenverbandes Brilon beim Festzug am Sonntag:

 


Neues Königspaar des Stadtschützenverbandes Brilon:

Alexander Vrehe und Ines Nolte aus Madfeld

Ein spannendes Schießen bot sich den zahlreichen Zuschauern am Samstagnachmittag beim Stadtschützenfest in Messinghausen, bei dem der 34-jährige Fahnenoffizier und amtierende Schützenkönig der St.-Margaretha-Schützenbruderschaft Madfeld mit dem 260. Schuss im 16. Durchgang den Schützenvogel erlegte. Mit Alexander Vrehe regiert seine Königin Ines Nolte. Waren die Flügel schon nach äußerst kurzer Zeit und Treffern von Thomas Sauerwald aus Altenbüren sowie Peter Wienand aus Scharfenberg zu Boden gerauscht, widersetzte sich der verbliebene Rumpf des Schützenvogels zäh den gut gezielten Treffern der Majestäten. Bis zum Schluss haben 16 Schützenkönige auf den Aar angelegt. Den Apfel schoss gleich im ersten Durchgang Reinhold Wiese von der St.-Anna-Schützenbruderschaft Wülfte ab. Willi Müller von der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Rixen erlegte die Krone und das Zepter blieb mit dem Treffer von Andreas Mündelein, König der St.-Vitus-Schützenbruderschaft Messinghausen, im Ausrichterdorf. Vizekönig wurde Peter Wienand von der St.-Josef-Schützenbruderschaft aus Scharfenberg


Neues Jungschützenkönigspaar 2015 - 2018:

Julian Wigge und Joline Hoffmann aus Altenbrilon

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Stadtschützenfest in Messinghausen vom 11. bis 13.September 2015

Brilon-Totallokal: Stadtschützenverband feiert 40-jähriges Jubiläum

Zum ersten Mal in der 40 jährigen Geschichte des Stadtschützenverbands Brilon darf die St.-Vitus Schützenbruderschaft Messinghausen sich als Ausrichter des Stadtschützenfestes präsentieren. Um 17:00 Uhr am Samstag beginnt an der Halle Am Hansenberg das Vogelschießen. Der erste Höhepunkt des Festes für das neue Königspaar wird der Große Zapfenstreich sein, bevor der Abend mit dem Festball endet.

Beim großen Festzug am Sonntag, bei dem sich das neue Stadtschützenkönigspaar und Stadtjungschützenpaar präsentieren, werden ca. 1.100 Festzugteilnehmer erwartet. Alle 20 Schützenbruderschaften und Vereine der Stadt Brilon sowie die Bruderschaften der angrenzenden Marsberger Ortschaften, nehmen mit einer Abordnung am Festzug teil. Dreizehn Musikvereine, bzw. Tambourcorps werden den Festzug musikalisch begleiten. Gegen 13:45 Uhr setzt sich der Festzug vom Sportplatz aus in Bewegung. Zunächst geht es dann über die Warburger Straße, Schechtmecke, Asternweg, Längere, Lange Reihe, zurück zur Diemlseestraße zum Hüttenplatz, wo der Vorbeimarsch an Königspaaren und Ehrengästen stattfindet. Von hier zieht der Festzug direkt auf kurzem Weg zum Festplatz.

Für die zahlreichen Besucher sind genügend Parkplätze ausgewiesen. Von Marsberg kommend steht der Betriebshof der Firma Rheinkalk zur Verfügung und wer aus Richtung Hoppecke, oder Rösenbeck anreist, kann auf einer ausgewiesenen Parkfläche an der „Langen Reihe“ parken. Außerdem stehen noch weitere Ausweichparkplätze zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr übernimmt die Verkehrsführung und Parkplatzeinweisung. Um den Festzug reibungslos durchführen zu können, ist die Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr in der Zeit von 13:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr komplett gesperrt. Wir bitten um Berücksichtigung und Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Seit langen Monaten bereitet der Vorstand der St.-Vitus Schützenbruderschaft mit zahlreichen Helfern das Stadtschützenfest vor und freut sich, an diesem Wochenende sich als guter Gastgeber präsentieren zu können. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und hoffentlich zahlreiche Gäste am Straßenrand, die sich den bunten Festzug ansehen werden.

Der Vorstand möchte sich auf diesem Wege bei allen Helfern, Sponsoren, Firmen und Personen, die uns bei der Vorbereitung des Festes bereits so zahlreich und tatkräftig unterstützt haben, recht herzlich bedanken. Ohne Ihre/Eure Hilfe wäre es uns nicht möglich, dieses Fest durchzuführen.

Am Festwochenende möchten wir die Messinghauser Bevölkerung bitten, die Häuser besonders an den Marschwegen zu beflaggen. Alle Messinghauser Schützenbrüder sind herzlich eingeladen sich an den Umzügen zu beteiligen. Die Anzugsordnung ist am Freitag ziviler Anzug mit Schützenhut (wie Stangenabend). Am Samstag und Sonntag wird in weißer Hose, weißem Hemd, Schützenhut und Gewehr angetreten.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die St. Josef Schützen aus Scharfenberg gewinnen das diesjährige Pokalschießen

Am Samstag, 28.03.2015, veranstaltete die Briloner St. Hubertus-Schützenbruderschaft das diesjährige Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon. 16 von 19 Schützenbruderschaften und -vereinen waren der Einladung gefolgt. Neben dem üblichen Wettbewerb im Kleinkaliber-Schießen durften sich die Schützenbrüder in diesem Jahr erstmals auch an Pfeil und Bogen beweisen. Dazu war der Bogensport-Club aus Schmallenberg angereist und hatte im Hubertus-Saal Zielscheiben aufgebaut.

In der Mannschaftswertung konnten sich die Scharfenberger St. Josef Schützen vor der St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon und den St. Anna Schützen aus Wülfte durchsetzen. Besonders spannend war es zudem in der Einzelwertung. Hier konnte sich Martin Bals als erster Sieger vor Stephan Stratmann und Uwe Gödde behaupten. Im Wettbewerb der Schützenkönige, der ausschließlich mit Pfeil und Bogen ausgetragen wurde, platzierte sich seine Majestät Heinz Stremmer aus Madfeld als Erster vor seinen Konkurrenten.

_______________________________________________________________________________________________________

Ehrung Gerd Vornweg

Bei der Stadtverbandsversammlung am Samstag, 22. November 2014 in Scharfenberg konnte das langjährige Vorstandsmitglied Gerd Vornweg krankheitsbedingt nicht vom Kreisschützenbund mit dem Ehrenschild des KSB geehrt werden. Am Dienstag, 25. November wurde diese Ehrung nachgeholt.

Der 2. Vorsitzende des Kreisvorstandes Karl Höing und der 1. Vorsitzende des Stadtschützenverbandes Dietmar Brandenburg überreichten Gerd Vornweg zu Hause das Ehrenschild des Kreisschützenbundes für 15 Jahre Vorstandsarbeit im Stadtschützenverband Brilon. Norbert Föckeler hatte diese Ehrung bereits in Scharfenberg erhalten.

_______________________________________________________________________________________________________

Stadtverbandsversammlung 2014 in Scharfenberg

Bei der diesjährigen Versammlung in Scharfenberg wurde das langjährige Vorstandsmitglied Norbert Föckeler für seine Leistungen als Schriftführer mit dem Ehrenschild des Kreisschützenbundes geehrt.


Siegerehrung des Luftgewehrschießens vom März 2014 in Scharfenberg:



Die Bilder wurden freundlicherweise von der Redaktion der Westfalenpost zur Verfügung gestellt.

_______________________________________________________________________________________________________

Stadtvorstandsball in Rösenbeck

Am 29.03.2014 fand der traditionelle Stadtvorstandsball des Stadtschützenverbandes Brilon in Rösenbeck statt. Die St. Laurentius Schützen als Ausrichter freuten sich darüber, alle Vereine des Stadtverbandes sowie eine Abordnung der St. Erhard Schützen begrüßen zu dürfen.

Der Stadtvorstandsball wurde auch zum Anlass genommen, sich beim Bürgermeister der Stadt Brilon zu bedanken. Herrn Franz Schrewe hat die Arbeit der Schützenvereine immer nach Kräften unterstützt und war jederzeit bereit, sich für die Belange der Schützen einzusetzen. Eine schöne Tradition wurde z. B. von Herrn Schrewe mit initiiert, die amtierenden Königspaare zu einem Empfang ins Briloner Rathaus einzuladen. Er wurde mit einer Urkunde geehrt. Der Stadtverbandsvorsitzende Dietmar Brandenburg wünschte ihm stellvertretend für die  Schützenvereine und Bruderschaften alles Gute für den nahenden Ruhestand.

Ein aufwärmendes Spiel sorgte bei den Königspaaren für gute Stimmung. Die amtierenden Königspaare eröffneten dann den Tanzabend. Musikalisch gestaltete der Musikverein Rösenbeck das Fest.

Bilder der Veranstaltung in der Bildergalerie...

_______________________________________________________________________________________________________

Heimatverein Altenbrilon gewinnt Stadtverbandsschießen

Am vergangen Samstag richtete die St. Josef-Schützenbruderschaft Scharfenberg das diesjährige Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon aus. Dabei konnte der Heimatverein Altenbrilon den Gewinn der Mannschaftswertung für sich verbuchen und den Wanderpokal für ein Jahr mit in das Haus Wiesengrund nehmen.

Um die folgenden Siegerplätze musste gestochen werden. Hierbei sicherten sich die St. Bernhardus-Schützen aus Esshoff den zweiten Rang und verwiesen den Titelverteidiger St. Hubertus Brilon und die gastgebenden Scharfenberger St. Josef-Schützen auf die folgenden Plätze. In der Einzelwertung gewann Heinz Niggemeier jun. von der St. Bernhardus-Schützenbruderschaft  Esshoff. Auf die folgenden Pokalränge kamen Franz-Josef Böddicker (Heimatverein Altenbrilon), Wolfgang Hacke (St. Bernhardus Esshoff), Björn Kraft (St. Anna Wülfte) und Florian Schröder (Heimatschutzverein Brilon-Wald).

___________________________________________________________________________________________________________________

Briloner St. Hubertus-Schützen gewinnen Stadtverbandsschießen

Am vergangenen Samstag gewann die Mannschaft der St. Hubertus-Schützen Brilon auf dem Schießstand bei ihrer Schützenhalle das diesjährige Pokalschießen des Stadtschützenverbandes. Damit sicherten sich die Gastgeber den neuen Wanderpokal. Diesen hatte der Heimatverein Altenbrilon gestiftet, der im vergangenen Jahr nach dem dritten Titel in Folge die bisherige Trophäe behalten durfte. Dreizehn Schützenbruderschaften und -vereine aus dem Stadtbereich waren zu dem sportlichen Wettstreit angetreten. Den zweiten Platz sicherten sich die St. Josef-Schützen aus Scharfenberg vor der St. Anna-Schützenbruderschaft Wülfte, die sich im Stechen gegen den Heimatverein Altenbrilon durchsetzen konnte.

Die Einzelwertung gewann Lars Görmann vom Heimatschutzverein Brilon-Wald.  Auf den weiteren Pokalrängen folgten Josef Becker (St. Hubertus Brilon), Oliver Schröder (Heimatschutzverein Brilon-Wald), Michael Schemm (St. Hubertus Brilon) und Albert Kröger (St. Josef Scharfenberg).

In einem  Zusatzwettbewerb schossen die amtierenden Schützenkönige auf eine Motivscheibe. Hierbei platzierte Frank Henke (St. Hubertus Brilon) den besten Schuss. Die Ehrenscheibe war sein Gewinn.

Zur Siegerehrung überreichten Stadtschützenkönig Axel Feierabend und der stellv. Stadtverbandsvorsitzenden Gerd Vornweg den glücklichen Gewinnern die begehrten Pokale.

Abb.: Die Sieger auf der Schießbahn mit Stadtschützenkönig Axel Feierabend  und stellv. Stadtverbandsvorsitzenden Gerd Vornweg (l.)

 

____________________________________________________________________________________________________________________

Alexander Kleff verabschiedet

Beim diesjährigen Stadtschützenfest wurde er als Stadtjungschützenkönig abgelöst. Wenige Tage vorher hatte er seine Prüfung als Tischlermeister und Techniker  bestanden. Nun zieht es ihn in die weite Welt. Zunächst für ein halbes Jahr – bei Gefallen auch für immer – hat Alexander Kleff seine Zelte in Rösenbeck abgebrochen und ist am 7. Oktober 2012 nach Kanada ausgewandert. An seinem vorletzten Abend in der alten Heimat haben ihn seine Rösenbecker Musikerkolleginnen und -kollegen mit einer Abschieds-Party überrascht. Alle wussten davon – nur er nicht –, als er unter einem Vorwand von zu Hause zum Probenraum in der alten Schule abgeholt wurde. Sichtlich gerührt nahm er sein Abschiedsständchen entgegen.
Auch der Vorstand des Stadtschützenverbandes hat es sich an diesem Abend nicht nehmen lassen, Alexander die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben.

– Auf Wiedersehen, Alexander!

____________________________________________________________________________________________________________________


Stadtschützenfest 2012 in Petersborn-Gudenhagen

 

Neues Stadtschützenkönigspaar sind Axel und Marion Feierabend aus Hoppecke. Bei herrlichem Wetter setzte er sich Samstagnachmittag gegen seine 16 Mitbewerber durch. Drei Könige aus dem Stadtgebiet fehlten krankheitsbedingt. Erstmalig in der Geschichte des Stadtschützenverbandes Brilon kommen somit der neue Stadtschützenkönig und der neue Jungschützenkönig aus einem Ort.

Patrick Becker aus Hoppecke ist neuer Jungschützenkönig des Stadtverbandes Brilon. Am Freitagabend setzte er sich mit dem 151. Schuß gegen seine Kontrahenten durch. Zur Königin erwählte er sich Aileen Kemmerling aus Brilon.

Bilder finden Sie unter: www.brilon-totallokal.de...

Oder unter: http://www.schuetzenverein-petersborn.de/galerien/stadtschuetzenfest-2012.html

Nun auch in der Bildergalerie....!

____________________________________________________________________________________________________________________

Stadtverbandsschießen 2012 in Altenbrilon

Das Pokalschießen 2012 fand am 30. März auf dem Schießstand in Altenbrilon statt.

Hier die gesamten Ergebnisse des diesjährigen Pokalschießens.

_____________________________________________________________________________________________________________

Stadtschützenverband Brilon feierte Vorstandsball

Zum Vorstandsball trafen sich die Vorstände der dem Stadtschützenverband Brilon angehörenden Bruderschaften und Vereine mit ihren Damen am vergangenen Samstag in der Schützenhalle zu Scharfenberg. Beim ersten Ball nach vier Jahren waren auch alle  Königspaare aus diesem Zeitraum mit dabei. Die ausrichtenden St. Josef-Schützen aus Scharfenberg hatten ein wahres Stimmungsfeuerwerk vorbereitet. Nach Eröffnungsworten von Gerhard Aust als Vorsitzender der gastgebenden Scharfenberger Schützen konnten auch Stadtverbandsvorsitzender Dietmar Brandenburg sowie Bürgermeister Franz Schrewe und Ortsvorsteher Klaus Götte die illustre Schar begrüßen.

In Gedichtform verstand es Gerhard Aust, alle Königspaare mit ihren Vereinen namentlich vorzustellen. Diese waren nach einem gemeinsamen Einmarsch zum Königstanz angetreten, angeführt vom Stadtkönigspaar Stefan und Christina Rüther. Im Anschluss ließen die Ballbesucher die Stadtkönigin zu ihrem Geburtstages hochleben.

Auf dem Schießstand der Schützenhalle durften diesmal die amtierenden Königinnen zu einem Wettbewerb antreten. Den ersten Platz belegte Alexandra Sack vom Heimatschutzverein Brilon-Wald vor Theresa Mund von St. Hubertus Hoppecke und Petra Lopez vom Heimat und Schützenverein Petersborn-Gudenhagen. Neben den preisgekrönten Siegerinnen durften sich auch alle Vereine im Laufe des Abends über zahlreiche Überraschungen freuen.

In den Tanzpausen sorgte Comedy-Künstler „Erna“ (Richard Korger) für frohe Stimmung.  Als Verkäufer für allen möglich Nepp an den Tischen oder als Imitator von Schlager- und Popstars wie Mireille Mathieu, Lady Gaga, Ireen Sheer, Tina Turner und Marilyn Monroe erntete er eine Lachsalve nach der anderen.

Die Musikkapelle „Die Scharfenberger“ unter ihrem Dirigenten Andreas Westerwinter umrahmte die gelungene Veranstaltung.  

Die Siegerehrung des Königinnenwettbewerbes (v. l.): Vorsitzender Gerhard Aust (St. Josef Scharfenberg), Alexandra Sack –Brilon-Wald– (1. Platz), Petra Lopez  –Petersborn-Gudenhagen– (3. Platz), Theresa Mund –Hoppecke– (2. Platz) und Stadtverbandsvorsitzender Dietmar Brandenburg
Foto: Dietmar Bange

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Stadtschützenverband Brilon gewinnt Pauline-von-Malinckrodt-Preis

Für die langjährige Unterstützung der St. Erhard-Schützenbruderschaft bei ihren Schützenfesten der Menschen mit Behinderungen erfuhr der Stadtschützenverband eine besondere Ehrung. Unter dem Leitmotive Leitmotiv "Kein Mensch ist perfekt. Behinderte Menschen: Menschen wie du und ich" waren auf Diözesanebene 17 Projekte für den mit 5000 €uro dotierten Pauline-von-Malinckrodt-Preis der CaritasStiftung vorgeschlagen. Der Briloner Stadtschützenverband teilt sich die diesjährige Auszeichnung mit dem Paderborner Fußballfanprojekt „Hand in Hand“.

Die Preisverleihung erfolgte am 30. Juli 2011 in Paderborn im Rahmen des Caritas-Tages zum Abschluss der Liboriwoche. Nachdem Weihbischof Manfred Grothe die Laudatio auf Geehrten gehalten hatte, übergab Erzbischof Hans-Josef Becker die Urkunden und – wie er meinte – die Heiligenbildchen (Schecks).

Für die aufgrund der Nominierung durch den Caritasverband Brilon teilnehmende Abordnung des Stadtschützenverbandes wie auch für die ebenfalls anwesenden St. Erhard-Schützen nebst ihrem Königspaar Hubertus Nagel und Silvia Beck kam die Auszeichnung überraschend. Bis zur Bekanntgabe der beiden Sieger hatte aufgrund der „starken Konkurrenz“ keiner von ihnen mit dem Preis gerechnet. Der Stadtschützenverband fühlt sich stellvertretend für alle Vereine und Verbände, die das Schützenfest der Caritas-Wohnheime unterstützen, geehrt. Neben dem Preis haben die Briloner schöne Erinnerungen an zahlreiche freundschaftliche Gespräche von Paderborn mit nach Hause genommen.